Behandlung der Keratokonus-Hornhaut

TERMIN VEREINBAREN Untersuchung vor der „CXL-Cross-Linking“ Behandlung

Mit der modernster Methode „CLX - Cross-Linking “ kann die weiter Entwicklung der Krankheit aufgehalten werden und die Hornhaut bewahrt. Wenn bei Ihnen Keratokonus diagnostiziert wurde, zögern Sie mit der Behandlung nicht, denn Kontaktlinsentragen stellt keine Alternative dar, die vor der Hornhauttransplantation beschützen würde.

Langsam fortschreitende Hornhautkrankheit

Die Ursache für Keratokonus, einer Erkrankung der Hornhaut, die im Verlauf der Krankheit dünner und mehr gewölbt wird, sind nicht völlig bekannt. Teilweise wird es aber angenommen, dass es sich um eine genetisch bedingte Erkrankung handelt. Es wurde auch beobachtet, dass es häufiger bei Menschen auftritt, die sich häufig mehrere Jahre an den Augen aufgrund von allergischen Erkrankungen gerieben haben. Die ersten Symptome der Krankheit, sie sind immer schlechtere Sehschärfe und dauerhafte Änderungen der Fehlsichtigkeit. Manchmal kommt es zur Doppeltsehen auf einem Auge, Blendung oder Lichtempfindlichkeit.

Mehr über Patientenerfahrungen
 
  • Gašper
    Gašper, 29 Jahre,  13. Mai 2014

    Als ich die Keratokonus-Diagnose bekommen habe, gab es Unbehagen, besonders weil es um eine Krankheit geht, die nicht ganz heilbar ist. Nachdem mir Frau Dr. Mikek die Resultate von Cross-Linking vorgestellt hat, habe ich mich ohne Zögern für die Behandlung entschieden. Zunächst auf einem Auge, dann noch auf dem anderen. Das ganze Personal von Morela ist fachgerecht und fürsorglich. Mit den Resultaten bin ich sehr zufrieden, meine Sicht ist besser geworden und die jährlichen Untersuchungen zeigen, dass das Cross-Linking sehr wirksam ist, denn der Vorgang meiner Krankheit ist gestoppt.

  • Lara
    Lara, 21 Jahre,  28. Februar 2014

    Morela Augenärzte sind Spitze, sie haben meine Keratokonus-OP gemacht, als alle anderen schon aufgegeben haben. Nicht nur, dass sich mein Sehvermögen nicht mehr verschlechtert hat, sondern meine Fehlsichtigkeit ist geringer geworden (früher habe ich so schlecht gesehen, dass ich gar nicht fassen kann – ich konnte die Buchstaben beim Sehtest gar nicht vorlesen und das mit meiner Brille!). Ich empfehle Morela jedem, denn sie haben mein leben gerettet! Jetzt sehe ich ganz gut, trage Brille mit einer niedrigen Dioptrie. Meine Ärztin Frau Dr. Mikek war so lieb mit mir und gleichzeitig so professionell: sie hat ihre Freude bei meiner Sehvermögenverbesserung mit mir geteilt. Tausend Mal danke!! :)

 
 
 
Sehschärfe in fünf Jahren nach der Behandlung

Eingriff zum Aufhalten der Erkrankung

In den frühen Stadien der Krankheit sehen die meisten Patienten mit Brille noch gut, später werden in der Regel halbharte Kontaktlinsen vorgeschrieben, die aber nicht vor der Weiterentwicklung der Verformung der Hornhaut schützten. Mit der Methode "Crosslinking“ wird die Krankheit aufgehalten und mit hoher Wahrscheinlichkeit die andauernde Erhaltung der Sehkraft versichert. Besonders in den frühen Stadien der Krankheit wird auch eine Verbesserung der Sehschärfe erreicht. Die Methode „Crosslinking“ ist im letzten Jahrzehnt im häufiger Gebrauch. Eine unserer Ärzte, Dr. Kristina Mikek, hat sie als die erste nach Slowenien gebracht. Sie organisiert auch internationale Symposien und Ausbildungen über dieses Thema, die regelmäßig stattfinden. Nach modernen Richtlinien soll diese Behandlung besonders bei jungen Menschen im Frühstadium der Krankheit durchgeführt werden.

Mehr über den Erfolg der Behandlung

VERLAUF DER BEHANDLUNG

 
  • Voroperative Grunduntersuchung
    Dauer: 15 Minuten

    In der Anfangsphase ist es manchmal schwierig Keratokonus zu erkennen. Die Untersuchung, die zuerst das Beginn der Krankheit bestätigt sind die Topographie der Hornhaut (eine Analyse der Krümmung der Vorder- und Rückteil der Hornhautoberfläche) und Pachimetrie (Messung der Hornhautdicke). Um zuverlässige Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig, dass man mindestens zwei Wochen vor der Prüfung keine Kontaktlinsen trägt. Neben der Bestätigung der Krankheit, wir mit der Untersuchung der Behinderungsgrad der Hornhaut festgestellt. Die Behandlung mit der Methode "CXL Crosslinking" ist nur möglich, wenn die Krankheit zu weit fortgeschritten ist. In diesem Fall wird Ihnen erklärt, wie die Behandlung fortgeht und was Sie erwarten können.

     
  • Die operative Behandlung
    Dauer: 45 Minuten

    Der Eingriff wird ambulant bei lokaler Betäubung durchgeführt. „Crosslinking" könnte man als Kreuzvernetzung unter dem Einfluss von UV-Strahlen übersetzen. Das Funktionsprinzip besteht darin, dass mit der Verwendung von UV-Licht A und einer speziellen Lösung von Vitamin B2 (Riboflavin) eine chemische Reaktion ausgelöst wird, bei der neue Querverbindungen zwischen Kollagenfasern in der Hornhaut erzeugt werden. Als Ergebnis wird die Hornhaut steifer und biomechanisch stabil, was die Entwicklung der unkorrekten Vorwölbung verhindert oder das Fortschreiten aufhält. Nach dem Eingriff wird ins Auge eine therapeutische Kontaktlinse eingesetzt, die die Hornhaut während der Genesung schützt. Unsere Ärzte sind in den ersten Tagen nach dem Eingriff für Sie per Telefon 24 Stunden am Tag verfügbar. Einfache und schnelle Verfügbarkeit des Arztes ist uns sehr wichtig, weil es ein Gefühl von Sicherheit den Pateinten verleiht und sie beruhigt.

     
  • Kontrolluntersuchung
    Dauer: 15 Minuten

    Die erste Kontrolluntersuchung erfolgt normalerweise in zwei bis drei Tagen nach dem Eingriff, später passen wir die Kontrolluntersuchung so an, dass wir den Fortschritt Ihrer Genesung sorgfältig verfolgen können, um die Sicherheit und das optimale Ergebnis der Behandlung sicherzustellen. In der ersten Tagen nach dem Eingriff kann man Schmerzen empfinden, die Sicht kann verschwommen sein und Blendung kann auftreten. Wichtig ist, dass man bewusst ist, dass der Behandlungserfolg erst nach einem Jahr nach dem Eingriff abschätzen. Wie gut das Sehvermögen nach der Behandlung ist, hängt von dem Beschädigungsgrad der Hornhaut ab. Nach dem Behandlungsabschluss raten wir regelmäßige jährliche Kontrolluntersuchungen, damit der Zustand der Hornhaut kontrolliert wird.

     

HÄUFIGE FRAGEN

Wird meine Sicht nach dem Eingriff besser?

Das Ziel des Eingriffs ist in der ersten Reihe nicht das Sehvermögen zu verbessern, sondern den Krankheitsvorgang aufzuhalten und so die Hornhauttransplantation zu vermeiden. Natürlich versuchen wir dabei und die Sehschärfe zu bewahren, die den Patienten nicht ein einschränkt. Wie gut das Sehvermögen nach der Behandlung ist, hängt von dem Beschädigungsgrad der Hornhaut ab. Es kann unverändert bleiben, aber in vielen Fällen verbessert es sich.

Kann man nach der erfolgreichen Crosslinking-Behandlung noch einer Laserkorrektur der Dioptrie untergehen?

Wenn die Krankheit in ihrer Anfangsphase entdeckt und erfolgreich mit dem „Crosslinking“ behandelt wurde, ist später eine Laserkorrektur der Fehlsichtigkeit mit der Methode LASEK möglich, unter der Bedingung, dass die Fehlsichtigkeit stabil ist und die Hornhaut dick genug ist.

Wann ist die besste Zeit für die Crosslinking-Behandlung?

Angesichts der Sicherheit und hervorragenden Ergebnisse der Keratokonus-Behandlung mit der „Crosslinking“-Methode, empfehlen wir die Behandlung in der Anfangsphase der Erkrankung. Auf diese Weise wird durch die Behandlung nicht nur die Hornhaut geschützt, sondern auch das Sehvermögen erhalten.

Wird der Eingriff auf den beiden Augen durchgeführt, auch wenn die Sicht nur auf einem Auge schlecht ist?

In der Regel sind von der Krankheit beide Augen betroffen, aber der Krankheitsvorgang ist nicht auf den beiden Augen gleichmäßig. Am Anfang ist es oft eine schlechte Vision auf nur einem Auge. Wenn die Untersuchungen die Erkrankung auch auf dem anderen Augen beweisen, raten wir, dass die Behandlung auf den beiden Augen durchgeführt wird. So wird eine Sehkraftverschlechterung auf dem besseren Auge verhindert.

 
 
 

PREIS AB 1000 EURO

Enthält einen Eingriff, alle erforderliche Medikamente und Kontrolluntersuchungen.
Möglichkeit der Zahlung in Raten. Schnell und ohne Warten.

Preiselist

ZEITSCHRIFT SEHEN

Neuigkeiten im Bereich der Korrektur von Fehlsichtigkeit, fachliche Hilfe bei Augenbeschwerde, Erfahrungen der Patienten und Tipps für gesunde Augen und besseres Sehvermögen. Melden Sie sich an und die Zeitschirft bekommen Sie per Post kostenlos.

Kostenlos bestellen